pfote Home

pfote Angebot

pfote Preise

pfote Betreungsbedingungen

pfote Bring- und Abholzeiten

pfote Fotogalerie

pfote Über mich

pfote Pressestimmen

pfote Links

pfote Kontakt und Anfahrt

 

Betreuungsbedingungen

Für jeden Betreuungsauftrag gelten ausschließlich die nachstehenden Betreuungsbedingungen. Allfällige darüber hinaus gehende Vereinbarungen bedürfen der Schriftform und haben ansonsten keine Gültigkeit.

Sollte es sich bei der unterzeichnenden Person nicht um den Hundehalter handeln, bestätigt die Unterzeichnung die Zuständigkeit des Unterzeichnenden, wobei die Betreuungsbedingungen unverändert aufrecht bleiben.

Die Aufnahme eines Hundes, erfolgt nur nach einem Erstbesuch bei mir durch Besitzer und Hund(e) zum Zwecke des gegenseitigen Kennenlernens, der Vorbesichtigung und eines ausführlichen Vorgesprächs.

Mit der Unterzeichnung wird bestätigt, mir wahrheitsgemäß alle Angaben über jegliche Eigenheiten, charakterliche Besonderheiten, oder Auffälligkeiten des anvertrauten Hundes gemacht zu haben, wie z.B. Gesundheitszustand des Hundes, allfällige Fluchtgefahr, Futterneid, ausgeprägtes Jagdverhalten, Lärmangst (z.B. vor Schussgeräuschen) angst-aggressives Verhalten (z.B. gegenüber Joggern, Radfahrern, Kindern) und dergleichen mehr.

Gesundheit:

Im Hinblick auf die Haltung ohne Zwinger und die dafür notwendige Gruppenharmonie sind aggressive oder ansteckende Hunde, unkastrierte Rüden sowie läufige Hündinnen, auch wenn sie kurz vor oder nach der Läufigkeit stehen, von der Betreuung ausgeschlossen.

Wird eine Hündin während ihres Aufenthaltes läufig, muss sie umgehend abgeholt werden. Ist eine Abholung nicht umgehend, oder nicht vor dem vorgesehenen Aufenthaltsende möglich, verdoppelt sich das Betreuungsentgelt bis zur Abholung.

Ich behalte mir vor, akut notwendige Therapien an erkrankten oder verletzen Hunden auch ohne Verständigung des Besitzers bzw. des Berechtigten einleiten zu lassen, wenn damit Folgeschäden, die ohne diese Maßnahmen entstehen würden, vermieden oder verringert werden können. Dabei anfallende Kosten, wie z.B. Tierarzt- und Transportkosten werden nach tatsächlichem Aufwand verrechnet.

Jeder Hund muss vor Betreuungsantritt entwurmt, sowie mit einem Zecken- und Flohschutz mit Langzeitwirkung versehen sein. Falls dies nicht geschehen ist und der Hund von Parasiten befallen ist, wird die Behandlung auf Kosten des Besitzers durchgeführt.

Für jeden Hund muss eine gültige und über die Dauer des Aufenthaltes hinausgehende Haftpflichtversicherung nachgewiesen werden.

Jeder Hund muss mit einer vom Gesetzgeber vorgeschriebenen Chip- oder Tätowierungsnummer versehen sein.

Für jeden Hund ist ein gültiger Impfpass auf Letztstand für die Dauer des Aufenthaltes zu hinterlegen.

Haftung:

Eine Haftung gilt als ausgeschlossen für:

Storno:

Im Sinne meiner Auffassung einer optimalen Hundebetreuung, nehme ich maximal sieben - in Ausnahmefällen (z.B bei terminlichen Überlappungen) bis zu acht - Hunde auf.

Dafür gelten folgende Stornobedingungen:

Das Betreuungsentgelt ist im Voraus zu entrichten und gilt immer für den gebuchten Betreuungszeitraum.

Wird die Betreuung vom Kunden, aus welchen Gründen auch immer, vorzeitig beendet, so entfällt der Rest des entrichteten Entgeltes.

Wird der Hund zum vereinbarten Zeitpunkt nicht abgeholt, verlängert sich der Aufenthalt automatisch zum entstehenden Listenpreis.

Eine Verlängerung oder Vorzeitige Beendung der Betreuungszeit muss schriftlich vereinbart werden (SMS oder E-Mail)

Bring und Abholzeiten:

Täglich zwischen 08:00 und 18:00 Uhr.

In Ausnahmefällen nach zeitgerechter Vereinbarung
auch außerhalb dieser Zeit.

Gerichtstand ist Gänserndorf

Betreuungsbedingungen zum Download (pdf)

Betreuungsauftrag zum Download (pdf)